Smart Water Metering Trends im Zeitraum 2017-2024

- Mar 20, 2019-

Laut dem Marktforschungsunternehmen Global Market Insights wird die globale Wasserzählerbranche von umfangreichen Produkteinführungen geprägt sein.

Angesichts der wachsenden Besorgnis über Wasserknappheit, Zuverlässigkeit und Sicherheit entwickelt sich der Markt für intelligente Wasserzähler zum nächsten opportunistischen Wachstumsfeld für potenzielle Stakeholder.

Es wurde beobachtet, dass in den letzten Jahren eine wachsende Anzahl von Gemeinden mit Herausforderungen in Bezug auf das Wassermanagement konfrontiert ist, die durch Messungenauigkeit, Alterung der Infrastruktur, Wasserverlust, Bevölkerungswachstum und mehr verschärft werden.

Beweise, die dies belegen, stammen von der Internationalen Energieagentur, die behauptet, dass mehr als 34% des gepumpten Wassers aufgrund von Manipulationen, Diebstahl, Zählerfehlern und fehlerhaften Verteilungsnetzen als Nichteinnahmenwasser verloren gehen.

Es ist klar, dass die heutigen Herausforderungen an die Wasserinfrastruktur nur dann noch größer werden, wenn sie nicht mit technologisch fortschrittlichen digitalen Lösungen wie der Smart Metering-Technologie zur Verbesserung von Betrieb und Effizienz angegangen werden. Weiterlesen: Ist intelligente Wasserzählung intelligent?

Der Markt für intelligente Wasserzähler erfreut sich in dieser Hinsicht einer immensen Beliebtheit, da diese Zähler eine verbesserte Konnektivität und fortschrittliche Funktionen im Vergleich zu herkömmlichen Geräten gewährleisten. Die weltweite Smart Water Metering-Branche steckt mitten in der Einführung großer Smart Meter, da sie Echtzeitdaten liefert, die Betriebseffizienz verbessert und die Wasserrechnungen senkt, was wiederum die Erhaltung des Wassers unterstützt.

Ein aktuelles Beispiel, das ihre Bedeutung bestätigt, ist das der Wassermanagement-Lösungsanbieter Itron, die mit dem burundischen Wasserunternehmen REGIDESO einen Vertrag unterzeichnet haben, um die Wasserversorgungsnetze zu modernisieren, nicht umsatzwirksame Kosten zu senken und dem Versorgungsunternehmen bei der erfolgreichen Einführung von 110.000 Itron-Einheiten zu helfen. Das Unternehmen behauptet, dass durch die Installation intelligenter Wasserzähler sichergestellt wird, dass die Verbraucher genau abgerechnet werden und dass sie Zugang zu Echtzeitdaten zum Wasserverbrauch haben, was wiederum die Effizienz verbessert und den Kunden hilft, ihre monatlichen Abrechnungen zu überwachen.

AMI soll sich als lukrativer Wachstumspfad für die globale Smart Water Metering-Branche herausstellen

Die AMI-Technologie (Advanced Meter Infrastructure) hat auf dem Markt für intelligente Wasserzähler eine immense Bedeutung erlangt, da die Energieversorger rechtzeitig über den Wasserverbrauch informiert werden.

AMI-Systeme unterstützen Endbenutzer auch mit Kommunikationsnetzen und Datenverwaltungssystemen, die eine bidirektionale Kommunikation zwischen Kunden und Versorgungsunternehmen ermöglichen.

Die intelligenten Wasserzähler sind mit modernster digitaler / elektronischer Hardware und Software ausgestattet und erfreuen sich in Zeiten, in denen Trends in Bezug auf Energieeffizienz und Umweltschutz an der Spitze stehen, einer immensen Beliebtheit. Im Folgenden sind einige der High-Tech-Merkmale der AMI-Systeme aufgeführt, die zu einer umfangreichen Produktnachfrage geführt haben:

Fortschrittliche Messgenauigkeit, die den Ersatz alternder und ungenauer Messgeräte verstärkt.

Effiziente und präzise Zählerablesung und -wiederholung.

Self-Service-Bewertung - AMI wurde entwickelt, um Endbenutzern zeitnahe Warnungen zur Verfügung zu stellen, die das Verständnis der Verbrauchsmuster verbessern und ihren Wasserverbrauch steuern können.

Echtzeit-Manipulations- / Diebstahlwarnungen.

Diese Funktionen haben den Endnutzern wiederum dabei geholfen, den Wasserverbrauch zu analysieren und zu verwalten, um Ressourcen und Energiekosten zu sparen. So behauptete kürzlich ein britisches Vertriebsunternehmen, Southern Water, dass sein AMI-Unternehmen in Süd- und Südostengland täglich rund 27 Millionen Liter aufbereitetes Wasser einsparen könne.

Analysten analysieren die zunehmende Verlagerung der Branche in Richtung AMI-Bereitstellung und sehen einen eher lukrativen Wachstumspfad für dieses Segment in den kommenden Jahren. Tatsächlich geht die Statistik davon aus, dass der AMI-Markt für intelligente Wasserzähler im Zeitraum 2017–2024 voraussichtlich eine bemerkenswerte CAGR von 28% aufweisen wird.

In den USA ist von 2017 bis 2024 eine robuste Produktnachfrage zu verzeichnen

Das wachsende Interesse der Verbraucher an transparenten Abrechnungssystemen und das wachsende Bewusstsein für den Wasserschutz haben den US-Markt für intelligente Wasserzähler zu einem lukrativen Wachstumsfeld für potenzielle Investoren gemacht.

Die strengen regulatorischen Normen und staatlichen Initiativen zur Installation von intelligenten Zählern haben die Industrielandschaft der USA begünstigt, die laut IBNET durchschnittlich 24% des Wasserverlusts pro Jahr erzielt. Die zunehmenden Anstrengungen der Regierung bei der Kartierung von Wasserleckagen in Verbindung mit anderen Maßnahmen, wie wirtschaftlichen Vorteilen bei der Installation von Smart-Metering-Systemen, werden das Wachstum der US-amerikanischen Smart-Water-Metering-Industrie weiter stärken.

Es ist unbedingt zu erwähnen, dass der American Recovery and Reinvestment Act (ARRA) im Jahr 2013 AMI-Installationen in der Region effizient durchgeführt und auch die Entwicklung des Wasserressourcenmanagements in den USA erleichtert hat

Die regionale Landschaft der Smart Water Metering-Industrie ist nicht nur mit den USA übersät, obwohl es unbestreitbar ist, dass diese Region ein profitabler Wachstumspfad für das gesamte Geschäftsfeld ist.

Abgesehen von den USA wird der Marktanteil von Smart Water Metering jedoch von der wachsenden Produktinstallation im asiatisch-pazifischen Raum erheblich profitieren. In diesem Zusammenhang soll Japan mit Hilfe seines Japan Water Research Center (JWRC) bis 2025 die Einführung eines 100% igen intelligenten Wasserzählers erreichen.

Die gemeinsamen Anstrengungen von privaten und staatlichen Stellen zur Einführung von Smart-Meter-Technologie für Energieeffizienz werden den Unternehmen des Smart-Water-Meter-Marktes in den kommenden Jahren mit Sicherheit enorme Wachstumschancen eröffnen.

Das jüngste Testnetz für intelligente Wasserzähler in Norwich mit dem Einsatz von 11.000 neuen intelligenten Wasserzählern, das von Arqiva in Zusammenarbeit mit Sensus durchgeführt wurde, beleuchtet die Bemühungen von Branchenriesen, die Potenziale der Technologien für intelligente Wasserzähler zu nutzen.

Dieser Geschäftsbereich dürfte weiterhin einen lukrativen Wachstumspfad mit zunehmenden Anstrengungen zum Wasserschutz und einem starken Rechtsrahmen beschreiten. Die Bestätigung dieser Vermutung ist eine Aussage von Global Market Insights, Inc., die prognostiziert, dass der weltweite Marktanteil für intelligente Wasserzähler eine jährliche Installation von mehr als 35 Millionen Einheiten übersteigt und den Umsatz von 3 Milliarden US-Dollar bis 2024 übersteigt.



Quelle: https://www.esi-africa.com/looking-at-smart-water-metering-market-trends-over-2017-2024/